(copy 1)

ENABLING MEDIA INNOVATION


Pressemitteilung vom 09.02.2017

Beste Sportunterhaltung mit DVB-T2 HD: SPORT1 künftig in Full-HD-Qualität über freenet TV empfangbar

  • Deutschlandweiter Wechsel auf neues Antennenfernsehen am 29. März 2017
  • Große Sporthighlights zum Start von DVB-T2 HD – u.a. mit UEFA Europa League und Eishockey-WM
  • Dr. Matthias Kirschenhofer: „Die gute Nachricht für alle sportbegeisterten Zuschauer: Ab Start des neuen digitalen Antennenfernsehens DVB-T2 HD wird SPORT1 flächendeckend in Deutschland terrestrisch in Full-HD Qualität verbreitet.“
  • Holger Meinzer: „Mit SPORT1 erweitern wir unser vielfältiges freenet TV Portfolio um einen weiteren Topsender und demonstrieren einmal mehr, dass das neue Antennenfernsehen in Sachen Content bestens aufgestellt ist.“

 

Köln l Ismaning, 9. Februar 2017 – SPORT1 verbreitet sein Top-Sportprogramm in scharfen Full-HD-Bildern ab März auch über DVB-T2 HD: Wenn am 29. März 2017 auf das neue digitale Antennenfernsehen DVB-T2 HD umgeschaltet wird, gehört auch SPORT1 HD zum Angebot von freenet TV. Eine entsprechende Vereinbarung haben die Sport1 GmbH und MEDIA BROADCAST, Teil der freenet Group und Deutschlands größter Serviceprovider der Rundfunk- und Medienbranche, geschlossen.

 

Dr. Matthias Kirschenhofer, Geschäftsführer der Sport1 Media GmbH: „Die gute Nachricht für alle sportbegeisterten Zuschauer: Ab dem bundesweiten Start des neuen digitalen Antennenfernsehens DVB-T2 HD wird SPORT1 erstmals flächendeckend terrestrisch verbreitet. Zukünftig können wir nahezu im gesamten Bundesgebiet auch den DVB-T2 HD Zuschauern unser hochwertiges Sportprogramm in Full-HD-Qualität anbieten. Mit der Verbreitung über das neue digitale Antennenfernsehen DVB-T2 HD stellen wir ab Ende März 2017 eine Vollabdeckung von SPORT1 über sämtliche Verbreitungswege her. Gleich zum Start von DVB-T2 HD bieten wir den Sportfans Highlights wie im April die Viertelfinalspiele der UEFA Europa League oder im Mai die Eishockey-WM – einer der Höhepunkte im Sportjahr 2017.“

 

Holger Meinzer, Chief Commercial Officer B2B bei MEDIA BROADCAST: „Mit SPORT1 erweitern wir unser vielfältiges freenet TV Portfolio um einen weiteren Topsender und demonstrieren einmal mehr, dass das neue Antennenfernsehen in Sachen Content mit seinem attraktiven Mix der erfolgreichsten TV-Programme bestens aufgestellt ist“,  ergänzt Holger Meinzer, Chief Commercial Officer B2B der MEDIA BROADCAST. „Darüber hinaus bietet DVB-T2 HD mit freenet TV seinen Zuschauern die beste Bildqualität die es in Deutschland bei den großen Sendern bisher gab und das zu einem unschlagbaren Preis. Gerade Sportevents werden so dank Full-HD zu einem echten Fernseherlebnis.“

 

UEFA Europa League, Bundesliga, Eishockey-Heim-WM: Spitzensport satt zum Start von DVB-T2 HD

Zum Start von DVB-T2 HD stehen zahlreiche besondere Highlights auf dem Programm: Aus der UEFA Europa League zeigt SPORT1 im April das Viertelfinale live und exklusiv im Free-TV – Fußball-Deutschland drückt die Daumen, dass die deutschen Hoffnungsträger Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach die Runde der letzten Acht erreichen werden. Auch die heiße Schlussphase in der Bundesliga und 2. Bundesliga begleitet SPORT1 im April und Mai umfangreich. Am 8. und 9. April findet darüber hinaus das Final-Four-Turnier um den Deutschen Handball-Pokal statt und Ende April starten das ADAC GT Masters und die ADAC Formel 4 in die neue Motorsport-Saison. Zudem fällt im April die Entscheidung in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) mit der Finalserie um die Meisterschaft. Das Eishockey-Highlight des Jahres beginnt dann am 5. Mai mit der in Köln und Paris ausgetragenen Eishockey-WM, die SPORT1 bis zum Finale am 21. Mai live und exklusiv im Free-TV übertragen wird.

 

MITTENDRIN dank SPORT1: Spitzensport für alle live im Free-TV

Auf dem Free-TV-Sender SPORT1 können die Zuschauer zahlreiche internationale und nationale Sporthighlights sowie bekannte Talk- und News-Formate wie Deutschlands größten Fußballtalk „Der Volkswagen Doppelpass“, die „Telekom Spieltaganalyse“, den „Fantalk“ oder „Bundesliga Aktuell“ genießen – kompetent, leidenschaftlich und unterhaltsam präsentiert. Einer der wesentlichen Programmschwerpunkte ist der Fußball. So berichtet SPORT1 umfangreich über die Bundesliga und 2. Bundesliga. Darüber hinaus überträgt SPORT1 die UEFA Europa League, die UEFA Youth League, die Regionalliga, die Allianz Frauen-Bundesliga sowie Freundschaftsspiele und Hallenturniere live und hat auch Länderspiele der Futsal-Nationalmannschaft des DFB im Programm. Neben Fußball strahlt SPORT1 weiteren populären Spitzensport aus ? darunter die DEL, die easyCredit Basketball Bundesliga, die DKB Handball-Bundesliga und den DHB-Pokal, die Eishockey- und die Darts-WM sowie die Hockey-EM. Des Weiteren überträgt der Sender in seinem „Home of Motorsport“ die Rallye-WM FIA WRC, die DTM, das ADAC GT Masters, die ADAC Formel 4 und die ADAC TCR Germany.

 

Im Jahr 2016 übertrug SPORT1 rund 1.400 Stunden Live-Sport und plant dieses hohe Niveau im laufenden Jahr mit rund 1.500 Live-Stunden noch einmal zu übertreffen. Im vergangenen Jahr erzielte SPORT1 mit seinen Übertragungen über 30 Mal Durchschnittswerte von über einer Million Zuschauern (Z3+) – und ist in dieser Kategorie die klare Nummer eins unter den kleineren Free-TV-Sendern.

 

freenet TV und DVB-T2 HD – das neue digitale Antennenfernsehen

Das neue digitale Antennenfernsehen DVB-T2 HD, der Nachfolger des alten Antennenfernsehens, bietet das „Rundum-Sorglos-Paket“ für höchsten Fernsehgenuss in Full HD. Das umfassende und günstigste Angebot mit der besten Bildqualität auf dem deutschen Markt für HD-Fernsehen beinhaltet bis zu 60 Programme: Dazu gehören neben den rund 20 frei empfangbaren öffentlich-rechtlichen Programmen, etwa 20 private Programme über freenet TV. Zudem wird es zusätzlich über freenet TV connect rund 20 TV-Sender sowie viele Apps und Mediatheken geben. Für den portablen Empfang auf PCs und Laptops sorgt ab Mitte März der freenet TV USB Stick. Beim Kauf von Receivern und TV Modulen sollten Kunden unbedingt auf das freenet TV Logo achten. Bis Ende Juni 2017 bleibt der Empfang ohne Zusatzkosten. Danach erfolgt die Freischaltung der privaten Sender für 5,75 Euro im Monat.

 

Die Vorteile von DVB-T2 HD und freenet TV auf einen Blick

  • Fernsehen in Full HD: schärfere Bildqualität als über Kabel, Satellit und Internet TV
  • Bis zu 60 Top Programme: 20 Öffentlich-Rechtliche + 20 Private + 20 zusätzliche TV-Sender über freenet TV connect
  • Einfache Bedienung – sofort und auch von unterwegs nutzbar
  • Die günstigste Art fernzusehen: Nur 5,75 Euro im Monat


     

Bildmaterial zu freenet TV finden Sie auf der Website von MEDIA BROADCAST zum Download für redaktionelle Zwecke. Weitere Informationen unter www.freenet.tv.

Pressemitteilung als PDF

download iconBeste Sportunterhaltung mit DVB-T2 HD: SPORT1 künftig in Full-HD-Qualität über freenet TV empfangbar