Digitalradio verzeichnet signifikantes Wachstum bei Haushaltsreichweiten – Aufnahme der DAB+ Reichweitenstudie in die MA Audio treibt Geschäftsmodell voran

DAB+
  • Digitalradio als Übertragungsinfrastruktur fest etabliert
  • Elf Millionen Personen über 14 Jahren mit Zugang zu DAB+ Radiogerät
  • DAB+ erstmals vor Kabel und Satellit
  • CCO Holger Meinzer: „Aufnahme in MA Audio wichtiger Meilenstein für ein vitales Geschäftsmodell DAB+“

Köln, 4. September 2017 – DAB+ hat sich in Deutschland fest als Übertragungsinfrastruktur für Radio etabliert und befindet sich weiter auf Erfolgskurs. Dabei kommen die DAB+ Programme bundesweit auf signifikante Reichweiten. So erhöhte sich die Zahl der mit einem DAB+ Radio ausgerüsteten Personen über 14 Jahren binnen Jahresfrist um 1,4 Millionen auf inzwischen rund elf Millionen. Rund ein Viertel der Radioempfänger zu Hause und im Auto sind bereits DAB+ Empfänger.

Dies geht aus der heute auf dem Digitalradiotag der Medienanstalten in Kooperation mit MEDIA BROADCAST, der ARD, dem Deutschlandradio sowie den privaten Veranstaltern im Rahmen der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin vorgestellten DAB+ Reichweitenstudie 2017 hervor.

Vollständige Pressemitteilung zum Download

 

Pressekontakt:
Holger Crump
Pressesprecher Media Broadcast
Erna-Scheffler-Straße 1
51103 Köln
TEL +49 (0) 221 7101 5012
MAIL presse@media-broadcast.com
WEB media-broadcast.com

Menü