Ausbauprogramm 2022: Zwölf weitere Senderstandorte für 1. bundesweites DAB+ Netz

  • Empfang verbessert sich in Regionen in Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Schleswig-Holstein
  • Start in Reutlingen am 16. März

Köln, 14. März 2022 – Media Broadcast baut das Sendernetz des ersten nationalen Digitalradio-Multiplex weiter aus. In sieben Bundesländern werden in 2022 neue Senderstandorte für einen besseren Empfang der neun Privaten und der vier Programme von Deutschlandradio sorgen. Als erster wird der neue Sender in Reutlingen ab 16. März den Empfang in der Stadt und dem Landkreis verbessern. Die weiteren Sendeanlagen werden dann sukzessive in den kommenden Monaten aufgebaut und in Betrieb genommen.

Senderstandort Bundesland Empfangsregion
Eisenhüttenstadt (Neuzelle) BB Kreis Oder-Spree, Eisenhüttenstadt, Guben
Petkus BB Kreis Teltow-Fläming, Baruth/Mark
Reutlingen BW Reutlingen, Tübingen, B27
Pfaffenhofen/Ilm BY Kreis Pfaffenhofen, A9
Unterringingen BY Bissingen, Landkreis Dillingen
Güstrow MV Güstrow, A19
Torgelow MV Kreis Vorpommern-Greifswald, A20, B109
Steinkimmen NI Kreis Oldenburg, A28
Uelzen NI Kreis Uelzen
Zwickau SN Zwickau, A4
Hennstedt SH Kreise Dithmarschen und Steinburg, Itzehoe
Süderlügum SH Kreis Nordfriesland, B5

Die Einschalttermine der einzelnen Standorte werden nach Abschluss der Detailplanungen veröffentlicht.

Zum Ende dieses Jahres wird das Sendernetz des 1. nationalen DAB+ Programmensembles im Kanal 5C insgesamt 161 Standorte umfassen, womit die Zahl der Einwohner, welche die Programme mit einer Zimmerantenne zuhause empfangen können, auf etwa 74,6 Mio. anwächst, dies entspricht etwa 90 Prozent der Bevölkerung. Die Flächenversorgung für mobilen Empfang wird Ende 2022 voraussichtlich fast 97 Prozent betragen, wobei die Reichweite entlang der Autobahnen bei über 99 Prozent liegt und damit nahezu einer Vollversorgung entspricht. Unter www.dabplus.de/empfang steht den Hörerinnen und Hörern ein Empfangscheck zur Verfügung, mit dem man durch Eingabe der Postleitzahl die DAB+ Empfangsverhältnisse an diesem Ort prüfen kann.

„Nachdem der Netzausbau des 1. DAB+ Bundesmux in den letzten beiden Jahren aus verschiedenen Gründen nicht in vollem Umfang umgesetzt werden konnte, werden wir in 2022 mit den zwölf neuen Senderstandorten wieder in vielen Regionen für mehr Auswahl und einen noch besseren DAB+ Empfang sorgen. Damit geben wir der positiven Entwicklung von DAB+ in Deutschland einen weiteren wichtigen Impuls“ sagt Arnold Stender, Geschäftsführer von Media Broadcast.

Deutschlandradio-Intendant Stefan Raue: „Wir sind von der Digitalisierung des Hörfunks überzeugt. Über UKW erreichen wir aufgrund des Frequenzengpasses im Sendernetz beim Deutschlandfunk nur eine Flächenabdeckung von rund 70 Prozent, bei Deutschlandfunk Kultur sind es sogar nur 52 Prozent. Der DAB+ Ausbau steht für den Anspruch, unser Informations- und Kulturangebot auch im ländlichen Raum für viele Menschen frei zugänglich zu machen. Im Gegensatz zum ohnehin noch immer unzulänglichen Mobilfunknetz und zum Internetzugang zuhause sind mit DAB+ keine zusätzlichen Empfangskosten verbunden.“

Download Karte Sendernetz erster nationaler DAB+ Multiplex Ende 2022

Über Media Broadcast
Radio- und TV-Signalverteilung mit 100 Jahren Geschichte
Media Broadcast ist Teil der freenet Group und als Deutschlands größter, bundesweiter Serviceprovider der Rundfunk- und Medienbranche Partner für Ihre Digitalisierung. Das Unternehmen projektiert, errichtet und betreibt multimediale Übertragungsplattformen für TV und Hörfunk auf Basis moderner Sender-, Leitungs- und Satellitennetzwerke. Media Broadcast ist Marktführer bei DAB+ und bei DVB-T2 HD, vermarktet die Plattform freenet TV und ist u. a. an der DAB+ Plattformbetreiberin Antenne Deutschland beteiligt. Die Plattformanbieterin audio.digital NRW ist eine 100%ige Tochter der Media Broadcast. Darüber hinaus vernetzt das Unternehmen Rundfunkanbieter mit seinem hochverfügbaren Glasfasernetzwerk und realisiert Produktionen und Übertragungen von Live Events für TV-Sender und Unternehmen. Seit Ende 2020 betreibt Media Broadcast ein eigenes 5G Standalone Campusnetz und entwickelt im Rahmen dessen gemeinsam mit Kunden und Partnern innovative 5G Anwendungen für die Medien und andere Branchen. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Köln. Mehrere hundert Servicemitarbeiter sind bundesweit im Einsatz.


Pressekontakt:

Media Broadcast Pressestelle
Erna-Scheffler-Straße 1
51103 Köln
TEL     +49 (0) 221 7101 5012
MAIL  presse@media-broadcast.com
WEB   media-broadcast.com

Download

Menü